Scandlines macht sich fit für die Zukunft

Pressemitteilungen

Alle Jahre wieder … Es ist bereits gute Tradition, dass die SPD-Teilfraktion der Ausschüsse für Natur, Umwelt, Bau und Verkehr, sowie Planung und Wirtschaft sich bei der Firma Scandlines in Puttgarden informiert und sich gemeinsam mit ihnen über zukünftige Entwicklungen Gedanken macht.

Auch die lokale Politik war erfreulich stark vertreten. Vier Vertreter der SPD  Fehmarn nahmen die Gelegenheit zum Austausch ebenfalls wahr.

Nach einleitenden Worten des Konzernbetriebsratsvorsitzenden, Herrn Friedrichs übernahm der Projektmanager, Herr Möller den Vortragspart. Er erläuterte den Zuhörern den Stand der Planungen der FBQ und des Verkehrskonzeptes und die Maßnahmen, die Scandlines ergreifen wird um weiter zukunftsfähig zu sein.

Ein wichtiges Projekt ist die sogenannte „Grüne Agenda“ von Scandlines.

Sie sieht vor, dass die Fähren künftig emissionsfrei den Belt überqueren sollen und so eine echte Alternative und Ergänzung zum Tunnel darstellen. Die derzeit eingesetzten Hybridfähren, die mit einer Kombination aus Diesel und Strom angetrieben werden, sollen sukzessive auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Ziel ist es, die Liegezeiten im Hafen – jeweils 15 Minuten auf jeder Seite – zum Aufladen der Batterien zu nutzen und abgasfrei und CO²-neutral und damit umweltfreundlich zu fahren. Die technischen Möglichkeiten sind derzeit in der Entwicklung und erste Machbarkeitsprüfungen liegen vor.

Im ökologischen Zusammenhang liegt der Gedanke natürlich nah, die erneuerbare Energie zu nutzen, die die direkte Umgebung bietet – den Wind. Auf Fehmarn wird viel Energie aus Wind gewonnen und nicht alles kann verbraucht oder transportiert werden. Hier wäre ein weiterer guter Ansatz die Fähren im Belt zeitgemäß umweltfreundlich zu betreiben und auch in Zukunft ein attraktives und additives Verkehrsmittel für Einheimische und Gäste zu bleiben.

Die SPD-Teilfraktion des Ausschusses für Natur, Umwelt, Bau und Verkehr und des Ausschusses für Planung und Wirtschaft des Kreises Ostholstein wird auch künftig die Entwicklung der Firma Scandlines als wichtigen Arbeitgeber und touristische Attraktion in der Region aktiv begleiten und unterstützen.

Gabriela Eckert
SPD Kreistagsabgeordnete

 
 

Unsere Abgeordneten

 

 

facebook

 

Gegen Nazis!

 

Besucherstatistik

Besucher:2033033
Heute:17
Online:1
 

Login

Login Webmaster