Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Aktuelles

Zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November hat die ASF-Schleswig-Holstein auf der Landesfrauenkonferenz folgenden Apell beschlossen:

Das Recht auf ein Leben frei von Gewalt für Frauen und Kinder ist ein Menschenrecht.
Die Realität sieht auch in Deutschland anders aus. Frauen werden Opfer von Gewalt aufgrund ihres Geschlechts. Gewalt gegen Frauen ist Ausdruck eines Macht- Ungleichgewichts zwischen den Geschlechtern.

Gewalt gegen Frauen hat viele Erscheinungsformen
Sie beginnt mit frauenfeindlicher Sprache, Witzen und Beschimpfungen. Eine weitere Form von Gewalt ist die Einschränkung der persönlichen Freiheit, weil bestimmte Orte, Wege oder Situationen gemieden werden müssen, um Belästigungen oder Bedrohungen zu entgehen.
Direkte Erscheinungsformen von Gewalt gegen Frauen sind z.B. sexuelle Belästigung, Demütigung, Beleidigung, Prügel, Bedrohung, soziale Kontrolle, sexuelle Nötigung, Stalking oder Vergewaltigung. Die Betroffenen kommen aus allen sozialen Schichten mit unterschiedlichsten Bildungsniveaus und kulturellen Hintergründen. Mit Gewalt konfrontierte Frauen passen in keine Schublade.
Gewalt gegen Frauen wird in den allermeisten Fällen von Männern verübt, also von Partnern, Expartnern, Ehemännern, Väter, Brüder und Kollegen. Wir alle kennen aber auch liebevolle, anständige, beschützende, Partner, Ehemänner, Väter Brüder und Kollegen.
Mit ihnen gemeinsam müssen wir gegen jegliche Art von Gewalt gegen Frauen und Kinder aufstehen!
Wir wollen uns sicher fühlen in der eigenen Wohnung oder vertrauter Umgebung, aber auch in Parks oder auf dunklen Straßen.

Wir fordern Respekt!

 
 

Unsere Abgeordneten

 

 

facebook

 

Gegen Nazis!

 

Besucherstatistik

Besucher:2033035
Heute:45
Online:2
 

Login

Login Webmaster