Endlich-CDU/Grüne wollen jetzt auch kostenfreie Beförderung

SPD Anträge wurden bisher immer abgelehnt

Die SPD Fraktion will den Ausbau  des ÖPNV, um mehr Menschen vom Auto auf die Schiene und in den Bus zu bringen. Wir wollen den kostenfreien ÖPNV zu allen Bildungseinrichtungen. Wir fordern ein Ende der „Zwei-Klassen-Gesellschaft“, denn durch die SPD wurde erreicht, dass bis zum Besuch der 10. Klasse keine Kosten für die Fahrt zur Schule entstehen.

Familien müssen über 1200 € im Jahr aufbringen

Viele Familien müssen monatlich bis zu 100 € Pro Kind aufbringen, um den ÖPNV zu nutzen, dann kommen noch die Kita- Gebühren dazu. Diese Situation bringt viele Familien , insbesondere mit mehreren Kindern in finanzielle Schwierigkeiten.

Gratulation zum Sinneswandel bei CDU/ Grün

Sie wollen jetzt die kostenfreie Beförderung von Menschen bis zum Alter von 21 Jahren. Wir die Fraktion, sind der Initiator zu den politischen Themen , der Motor, der Ideengeber und das Bündnis kopiert die Anträge. Wir kämpfen seit Jahren für die kostenfreie Beförderung und jetzt kommt auch das Bündnis im Kreistag mit auf diesen Zug gesprungen.
Klinke: „ Herzlich Willkommen im Club.“

Bündnis zu kurz gedacht

Der Vorstoß ist aber zu kurz gedacht und nicht weiter hinterfragt worden, weil viele bis zum  Alter von 21 Jahren ihre Ausbildungszeit noch nicht abgeschlossen haben, deshalb CDU/Grüne , nicht das Lebensalter, sondern die Ausbildungszeit berücksichtigen.

 Fordern kostenfreien ÖPNV

Wir fordern den kostenfreien ÖPNV , denn trotz des wachsenden Klima- und Umweltbewusstseins steigt die Zahl der Autos in Schleswig-Holstein. Denn 73 % der Landbewohner meiden den ÖPNV, weil die Fahrpreise zu hoch sind, es immer zu Verspätungen kommt und die Verbindungen schlecht sind.
Die Botschaft der BürgerInnen ist klar und deutlich: Wenn der ÖPNV vernünftig ausgebaut und kostenfrei ist, dann fällt für viele die Fahrt mit dem PKW weg.

 

Burkhard Klinke

SPD Fraktionsvorsitzender