Sierksdorfer Schwimmbad muss erhalten bleiben

Schwimmunterricht grundsätzlich Pflicht für die Schüler

Die Fraktion und die SPD vor Ort führten ein ausführliches Gespräch mit den Betroffenen des Schwimmbads „Panoramic“ in Sierksdorf.

500 Kinder erhalten Schwimmunterricht

Das „ Panoramic“ ist zu einer öffentlichen Nutzung des Schwimmbades verpflichtet und somit für die Schwimmausbildung der Schulen, der DLRG sowie als touristisches Angebot in unserer Region unverzichtbar. Während der Schulzeit erhalten mehr als 500 Schüler wöchentlich durch die Schulen und die DLRG Schwimmunterricht. 40.000 Touristen, Einheimische und Panoramic- Gäste nutzen diese Schwimmstätte.

Fordern: Keine Schließung wegen fehlender Finanzen

Es stehen unabdingbare Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen für das im Jahre 1969 fertiggestellte Bad an. Die Kosten belaufen sich auf ca. 4,5 Mio. €. Das Land hat bisher eine Mitfinanzierung wegen „ Unzuständigkeit“ abgelehnt. Deswegen wird sich die SPD Kreistagsfraktion dafür einsetzen, dass die Kreispolitik mit dem Landrat beim Vorliegen der Voraussetzungen in eine nutzungsangemessene Beteiligung der öffentlichen Hand mit dem errechneten Finanzbedarf eintreten kann.

Im Vordergrund stehen für uns in unserem Tourismus- und Küstenkreis unsere Kinder die schwimmen lernen müssen. Wir fordern dringende Gespräche, damit der Schwimmunterricht weitergeführt werden kann.

Burkhard Klinke                                                                                              Hermann Greve