Die SPD will Wildtierverbot im Zirkus

Für die kommende Landtagssitzung (05.-07.09.) bringt die SPD-Landtagsfraktion einen Antrag ein, der das Halten von wild lebenden Tierarten im Zirkus verbieten soll.

Bild: Pixabay - Free-Photos

Der Bundesrat hat 2003, 2011 und 2016 festgestellt, dass für bestimmte Tierarten eine artgerechte Haltung in Zirkussen nicht möglich ist. Die Bundesregierung hat bis heute aufgrund der ablehnenden Haltung von der CDU leider nicht reagiert.

Innerhalb der EU hat mittlerweile die Mehrheit der Mitgliedstaaten die Haltung von Wildtieren in Zirkussen verboten oder deutlich eingeschränkt. „Es wird Zeit, dass auch Deutschland den nächsten Schritt im Tierschutz macht. In Schleswig-Holstein kämpfen wir dafür schon seit Jahren“, erklärt Sandra Redmann, die umweltpolitische Sprecherin.

Der tierschutzpolitische Sprecher, Stefan Weber, ergänzt: „Wildtiere zu dressieren, damit sie Kunststücke vor Publikum machen, widerspricht jeder Form von artgerechter Haltung. Es trägt auch nicht zum Erhalt der Art bei. Unsere Bundesregierung muss endlich handeln und die Möglichkeiten des Tierschutzgesetzes zum Schutz von Wildtieren umsetzen.“