Beitritt des Kreises Ostholstein zum Hamburger Verkehrsverbund – HVV

Pressemitteilungen

Der Kreis Ostholstein ist seit dem 1. 5. 2012 im Rahmen der ersten Erweiterung Mitglied der Metropolregion Hamburg – MRH – und nimmt seitdem mit Erfolg an deren Entwicklung teil. Diese hat sich bisher im Rahmen der Aufgabenstellungen wesentlich in wirtschaftlichen und strukturpolitischen Bereichen vollzogen, wobei die Verkehrsinfrastruktur bisher leider kein Schwerpunkt war.

Verkehrliches Zentrum ist dabei bekanntermaßen der zentrale Großraum Hamburgs mit den umliegenden Landkreisen. Für diesen Bereich ist im Rahmen des ÖPNV der mit den bekannten Nutzervorteilen ausgestattete Hamburger Verkehrsverbund -HVV- eingerichtet. Er endet immer noch an den Kreisgrenzen zu Stormarn, Lübeck und Segeberg, so das Einwohner und Gäste Ostholsteins bedauerlicherweise daraus keine nennenswerte Vorteile haben.

Da die verkehrliche Entwicklung und Nutzung des ÖPNV besonders auch in unserer Region zunehmen, ist die derzeitige Situation nicht nur für den Berufsverkehr mit Hauptrichtung auf das des MRH Zentrum misslich, sondern auch in Bezug auf  Erreichbarkeit, Fahrplan- und Preisgestaltung des allgemeinen und kreisübergreifenden ÖPNV nicht länger hinzunehmen.

Nicht unberücksichtigt bleiben kann, dass sich auch die Politik in Kiel mit Verbesserungen der Verkehrsgestaltung in der gesamten Region abarbeitet. Die Landesregierung lässt dazu den Landesverkehrsplan weiterentwickeln. Dem Landtag liegt ein Initiativantrag – 18/4298(neu) - zur Unterstützung eines Beitritts des Kreises Steinburg zum HVV sowie einen Änderungsantrag-18/4467- vor, mit dem die Gründung eines Norddeutschen Verkehrsverbunds initiiert werden soll.

Eine Analyse der vielfältigen Gründungsprobleme eines länderübergreifenden Verbundes mit Vorteilen für alle Regionen und Beteiligten gegenüber dem jetzigen Status lässt nur den Schluss zu, dass bis zu einer evtl. Verwirklichung zwangsweise noch geraume Zeit vergehen wird. Solange sollte der Kreis Ostholstein nicht warten und vergleichbar dem Kreis Steinburg durch diesen Antrag bereits jetzt durch einen Beitritt zum HVV verkehrspolitische Verbesserungen generieren.

Die SPD stellt dazu folgenden Antrag:

Der Kreistag möge beschließen: Der Kreis Ostholstein beantragt den Betritt zum Hamburger Verkehrsverbund - HVV. Der Landrat wird gebeten, die Landesregierung aufzufordern, entsprechende Verhandlungen zu führen. Über deren laufenden Stand ist in den Ausschussitzungen zu berichten.

Burkard Klinke, SPD Fraktionsvorsitzender
Hilbert Neumann, Sprecher der Teilfraktion

 
 

Unsere Abgeordneten

 

 

facebook

 

Gegen Nazis!

 

Besucherstatistik

Besucher:2033032
Heute:39
Online:2
 

Login

Login Webmaster